Bio Kurkuma & Bio Pfeffer - Superfood

Bio Kurkuma Extrakt 100 % naturrein  oder mit natürlichem Bio Piperin 1,5 % aus natürlichem schwarzen Bio Pfeffer

Die Kurkuma oder Kurkume (Curcuma longa), auch Gelber Ingwer, Safranwurz(el), Gelbwurz(el) oder Gilbwurz(el) genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae). Sie stammt aus Südasien und wird in den Tropen vielfach kultiviert.

 

Das Rhizom ähnelt stark dem Ingwer, ist jedoch intensiv gelb, das geschälte Rhizom wird frisch und getrocknet als Gewürz und Farbstoff verwendet. Es sind bis zu fünf Prozent typische ätherische Öle sowie bis zu drei Prozent des für die gelbe Färbung verantwortlichen Curcumins enthalten. Das Rhizom wirkt verdauungsanregend.

Verwendung als Gewürz

Frisch hat der Wurzelstock einen harzigen, leicht brennenden Geschmack, getrocknet schmeckt er mildwürzig und etwas bitter – er wird vor allem gemahlen wegen seiner Färbekraft verwendet, beispielsweise als wesentlicher Bestandteil von Currypulver. Kurkuma ist dabei wesentlich preiswerter als der ebenfalls stark gelbfärbende Safran.

In Indien ist die Verwendung von Kurkuma seit 4000 Jahren belegt. Kurkuma galt als heilig und gehörte bereits damals zu den wichtigsten Gewürzen. In der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda wird es zu den „heißen“ Gewürzen gerechnet, denen eine reinigende und energiespendende Wirkung zugesprochen wird. Heute ist Indien das weltgrößte Anbauland und verbraucht rund 80 % der Welternte. Während in Indien meistens getrocknetes Kurkuma verwendet wird, ist in Südostasien, beispielsweise

in der thailändischen Küche, die Verwendung der frischen, geriebenen Knolle verbreitet. In der westlichen Küche spielt Kurkuma eine untergeordnete Rolle als Bestandteil von Currypulver, als billiger Safranersatz oder als Farbstoff in der Lebensmittelindustrie, etwa für Senf,  Teigwaren oder Kurkuma Reis.

Kurkuma sollte dunkel und nicht zu lange gelagert werden, da die Farbe bei Licht schnell verblasst und es an Aroma verliert.

 

 

Bio Kokos Öl

 Wirkungen von Bio Kurkuma in Kombination mit Bio Piperin

 

Kurkuma wirkt anregend auf die Magensaftproduktion. Demgegenüber beschreibt die Brockhaus-Enzyklopädie seinen Einfluss auf die Gallensäurenproduktion: „Der getrocknete Wurzelstock der javanischen Curcuma xanthorrhiza enthält ein scharfschmeckendes orangegelbes ätherisches Öl mit v. a. gallentreibender und die Gallenbildung fördernder Wirkung.“ 

 

Die in einigen Curcuma-Arten enthaltenen gelben Farbstoffe, allen voran Curcumin, weisen u. a. krebshemmende, antioxidative und entzündungshemmende Wirkungen auf.

Curcumin wirkt durch die Hemmung der Enzyme Cyclooxygenase-2, Lipoxygenase und NO-Synthase entzündungshemmend. Diese Wirkung von Curcumin konnte u. a. bei Patienten mit Knie-Arthrose nachgewiesen werden. Die Verminderung von Entzündungen wird zugleich als Ursache der krebshemmenden Wirkung angenommen.

Die krebshemmende Wirkung ist mit mehreren Untersuchungen belegt worden: Es kann Darmpolypen zurückdrängen und damit Darmkrebs vorbeugen, wie eine Studie mit Patienten mit familiärer adenomatösen Polyposis (bei dieser Erbkrankheit bilden sich Hunderte von Polypen im Darm, unbehandelt entwickelt sich Darmkrebs) zeigte. Durch die Einnahme von Curcumin ging die Zahl der Polypen um 60 Prozent zurück. Die Größe der verbliebenen Polypen reduzierte sich im Schnitt um 50 Prozent. Außerdem kann Curcumin die Bildung und Ausbreitung von Metastasen bei Brustkrebs hemmen. Das haben Wissenschaftler der Universität von Texas in Houston in Experimenten mit Mäusen herausgefunden. Die aus der Gelbwurz gewonnene Substanz könnte besonders wirksam in Kombination mit dem Wirkstoff Paclitaxel sein, einem gängigen Mittel bei der Behandlung von Brustkrebs. Einige epidemiologische Studien zeigen zudem ein antikanzerogenes Potential und damit eine mögliche chemopräventive Wirkung bei Prostatakrebs.

 

Curcumin unterstützt offenbar auch die Knochengesundheit: Es senkt die Konzentration des RANK-Liganden (receptor activator of nuclear factor-kappaB ligand) im Knochenmark und hemmt die Entwicklung von Osteoklasten, die die Knochensubstanz abbauen. Curcumin reduziert dadurch nachweislich den Knochenabbau. Außerdem wirkt es dem durch Estrogenmangel bedingten Verlust der Knochendichte entgegen, wie eine Studie mit Mäusen vermuten lässt.

Aufgrund eines ausgeprägten First-Pass-Effektes ist die Bioverfügbarkeit von Curcumin gering. Shoba et al. konnten zeigen, dass sich in Kombination mit Piperin, einem Bestandteil des Pfeffers, die Bioverfügbarkeit von Curcumin beim Menschen um 2000 % steigern lässt. Der Effekt beruht auf der Inhibition der hepatischen und intestinalen Glucuronidierung durch Piperin. Bei gleichzeitiger Einnahme anderer Medikamente sollte beachtet werden, dass diese Hemmung auch zu Wechselwirkungen mit anderen Wirkstoffen führen kann. Neue Ansätze zur verbesserten Aufnahme von Curcumin – ohne erhöhte Gefahr dieser Wechselwirkung – beruhen auf der Bildung von Mikroemulsionen. Hier konnten Steigerungen der Bioverfügbarkeit von ca. 350 % (Meriva) bis zu 5000 % (Arantal, D: Curcuflex) erzielt werden.

In der traditionellen Medizin Indonesiens wird Kurkuma als Hauptbestandteil von Jamu, den traditionellen indonesischen Heilmitteln, gegen eine Vielzahl von Krankheiten, zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems sowie zur Prävention von Infektionen und Erkrankungen der Atemwege eingesetzt. In diesem Zusammenhang wird als Nebenwirkung über eine verstärkte Neigung zu Blutungen berichtet.

 

Quelle: Wikipedia

Effektive Anwendung von Kurkuma

Das im Kurkuma enthaltene Kurkumin ist nicht wasserlöslich und kann daher vom Körper nur schwer aufgenommen werden. Ausserdem verbleibt es einmal resorbiert nur für eine kurze Zeit in der Blutbahn. Man spricht hier von einer schlechten Bioverfügbarkeit. Um diese zu verbessern, sind folgende Dinge unbedingt zu beachten, ansonsten scheidet man die tollen Wirkstoffe fast vollständig wieder aus.

 

Verwendung immer mit Piperin (schwarzer Pfeffer oder Ingwer )

Das im schwarzen Pfeffer enthaltene Piperin sorgt dafür, dass das Kurkumin 20 mal besser vom Körper aufgenommen wird (Studie). Schwarzer Pfeffer enthält 5-9 Prozent Piperin. Eine Kombination von 1 mg Piperin je 100 mg Kurkumin führt bereits zu dem genannten Effekt. D.h. das immer ca. 1,5 g reines Piperin enthalten sein soll wie bei unserer Mischung mit schwarzem Bio Pfeffer. Auch Ingwer und andere Gewürze helfen die Bioverfügbarkeit des Kurkuma-Wirkstoffes zu erhöhen.

 

Einnahme mit Fett

Auch die Kombination mit Olivenöl, Kokosöl oder anderen Fetten verbessert die Bioverfügbarkeit des Kurkumins. Daher sollte das Kurkuma-Pulver großzügig zum Würzen von Speisen verwendet werden oder Kapseln zu Mahlzeiten eingenommen werden. Am besten wird das Gewürz vor der Verwendung mit ein wenig Öl vermischt und erst dann geschluckt oder dem Gericht hinzugegeben. Bei Verwendung von frischen Kurkuma-Knollen helfen die enthaltenen natürlichen Öle bei der Resorption.

 

Kurkuma Erhitzen!

Warum werden fast alle Gewürze in den asiatischen Ländern in Öl erhitzt bevor die weiteren Zutaten hinzugegeben werden? Sicherlich ist die besser Entfaltung der Aromen eine wichtige Motivation hierfür. Ein weiterer Grund könnte darin liegen, dass sich viele Wirkstoffe der Gewürze durch das Erhitzen in Fett besser aufschließen und für den Körper besser aufzunehmen sind. Dies gilt insbesondere für das im Kurkuma enthaltene Curvumin. 

Wenn Sie also das nächste Mal mit diesem tollen Gewürz kochen, erhitzen Sie es zunächst einige Minuten in heißem Öl. Bevorzugen Sie gesättigte und hitzebeständige Öle wie Kokosöl, vermeiden Sie ungesättigte Fette wie Olivenöl.

Sie können auch Kurkuma-Kapseln mit zusätzlichem Kurkumin einfach öffnen und in eine Pfanne mit etwas Kokosöl geben. 2-3 Eier einrühren und Sie haben ein wahres Superfood-Frühstück.


                  

Bio Superfood Kurkuma

       Nährwertangaben im Durschnitt pro 100 g :

Diese Angaben sind Richtwerte und können je nach Ernte variieren

 

Nährwerte Bio Kurkuma Extrakt
pro 100 g pro 3 g
Brennwert: 1395 kJ / 333 kcal 39,2 kJ / 9,36 kcal
Fett:
  davon gesättigte Fettsäuren:
3,25 g
2,84 g
<0,1 g
<0,1 g
Kohlenhydrate:
  davon Zucker:
67,1 g
  3,2 g
  2,1 g
  0,1 g
Eiweiß:   9,7 g   0,2 g
Salz:   0,0 g   0,0 g
Ballaststoffe 22,7 g 0,68 g

   

Bio Kurkuma naturrein

Bio Kurkuma aus Indien geprüfte Rohkost Premium Qualität Nährstoff schonend verarbeitet

 

 100 % naturrein aus kontrolliert ökologischem Anbau

geprüfte Rohkost Qualität  ohne jegliche Zusatzstoffe

Sorgsame Ernte und Verarbeitung in kleinen Familienbetrieben

 

5,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Bio Kurkuma vegi Kapseln 500 mg aus Indien geprüfte Rohkost Premium Qualität Nährstoff schonend verarbeitet

 

 100 % naturrein

geprüfte Rohkost Qualität  ohne jegliche Zusatzstoffe

Sorgsame Ernte und Verarbeitung in kleinen Familienbetrieben

 

8,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Bio Kurkuma + Bio Piperin aus schwarzem Pfeffer

Bio Kurkuma Extrakt + natürliches Bio Piperin aus schwarzem Bio Pfeffer Pulver geprüfte Rohkost Qualität Nährstoff schonend verarbeitet

 

 100 % naturrein aus kontrolliert ökologischem Anbau

80 % Bio Kurkuma + 20 % Bio Pfeffer

( 1,5 % natürliches Bio Piperin)

geprüfte Rohkost Qualität  ohne jegliche Zusatzstoffe

Sorgsame Ernte und Verarbeitung in kleinen Familienbetrieben

 

6,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Bio Kurkuma + Bio Piperin vegane Kapseln

Bio Kurkuma + natürliches Bio Piperin aus schwarzem Pfeffer in HPMC Kapseln 500 mg aus Indien geprüfte Rohkost Premium Qualität

 

 100 % naturrein

80 % Bio Kurkuma Extrakt  + 20 % Bio schwarzer Pfeffer

( 1,5 % natürliches Bio Piperin)

geprüfte Rohkost Qualität  ohne jegliche Zusatzstoffe

Sorgsame Ernte und Verarbeitung in kleinen Familienbetrieben

 

9,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Bio Pfeffer Pulver

Bio Peffer Pulver natürliches Bio Piperin aus schwarzem Bio Pfeffer geprüfte Rohkost Qualität Nährstoff schonend verarbeitet

 

 100 % naturrein aus kontrolliert ökologischem Anbau

geprüfte Rohkost Qualität  ohne jegliche Zusatzstoffe

Sorgsame Ernte und Verarbeitung in kleinen Familienbetrieben

 

5,95 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

Dosierungsempfehlung Bio Kurkuma Pulver / Kapseln

 

Bio Kurkuma Pulver:    

3,0 Gramm ca.  1 Teelöffel  täglich auf den Tag verteilt zu den Mahlzeiten mit Pfeffer zusammen einnehmen  das erhöht die Bio Verfügbarkeit deutlich.

Bio Kurkuma Kapseln:  

3x 2 Kapseln täglich zu den Mahlzeiten mit Pfeffer zusammen einnehmen das erhöht die Bio Verfügbarkeit deutlich

  

Nebenwirkungen/ Gegenanzeigen:

So sollten zum Beispiel Menschen, die Gallensteine haben und bei Durchfall sollten auf Gelbwurzel besser verzichten. Halten Magen-Darm-Beschwerden länger an, sind sie stark oder kehren sie immer wieder – unbedingt vom Arzt abklären lassen!

gemäß NemVO:

 

Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung. Für Kinder unzugänglich aufbewahren